Wählen Sie Ihr Land: geschäftliche oder lokale Informationen

Inspirationen zu
Innovativen Transportlösungen

Neuheiten, Trends und Erfahrungen innerhalb von IT und Transport mit Vehcos Ausrüstung

Trend 2: MOBILITÄT DURCH BYOD (BRING YOUR OWN DEVICE)

IT-Strategie

Ein weiterer Trend im Flottenmanagement ist, dass immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, selbst eingebrachte Geräte zu nutzen (BYOD). Des Weiteren erwerben Unternehmen Geräte wie Mobiltelefone und Tabletts für ihre Mitarbeiter für die Nutzung am Arbeitsplatz.
Es gibt mehrere Gründe, warum BYOD jetzt an Popularität gewinnt. BYOD bedeutet, dass die Mitarbeiter die gleichen oder ähnliche Geräte benutzen, die sie in ihrer Freizeit benutzen. Dies kann laut Studien im Bereich[Quelle: Berg Insight] zu höherer Effizienz führen, da die Mitarbeiter mit Betriebssystemen und Hardware arbeiten, die sie gewohnt sind. Innerhalb des Flottenmanagements gibt es zusätzliche Vorteile mit BYOD. Der vielleicht wichtigste ist wirtschaftlicher Natur. Der Kauf von festen Monitoren und Hardware, die in einem großen Fuhrpark installiert werden sollen, verursacht Kosten für die Installation und reduziert den Umsatz, wenn die Fahrzeuge während der Installation still stehen. Stattdessen ist die Bereitstellung eines Mobiltelefons oder Tabletts und das Herunterladen der FMS-Software ein kostengünstiger und bequemer Weg, um schnell und unkompliziert mit dem System zu beginnen.

 

Förare som använder Vehco Fleet Management via egen surfplatta

"Heute arbeiten wir teilweise mit BYOD-Geräten mit Android-System. Der langfristige Plan ist eindeutig, in diese Richtung zu gehen, denn er hat viele Vorteile. Das System ist unter anderem einfach zu bedienen, was die Fahrer sehr zu schätzen wissen ”. Vehco Kunde in Schweden

Die Wahl von BYOD anstelle eines festen Systems bedeutet nicht, dass Sie automatisch auf Funktionalität verzichten, insbesondere dann nicht, wenn die Verwendung einer Lösung mit ähnlicher oder gleichartiger Software auf dem BYOD-Gerät wie in einem festen System eingesetzt wird. Dies setzt auch voraus, dass die Lösung unabhängig im Telefon/Tablett betrieben oder über einen Bordcomputer mit dem Fahrzeug verbunden werden kann (wenn der Fahrer Zugriff auf Daten aus dem Fahrzeug und dem Tachographen haben soll). Darüber hinaus eröffnet BYOD die Möglichkeit, die vorhandenen Funktionen des Mobiltelefons und des Tabletts wie Kamera, Erinnerungen, Kalender und E-Mail-Client zu nutzen. Darüber hinaus kann die BYOD-Einheit auch für andere Anwendungen eingesetzt werden, von denen der Fahrer profitieren kann. Beispiele sind der Zugriff auf Kundenportale, Firmenintranets und Google Maps. Allerdings gibt es bei BYOD einige Herausforderungen, mit denen sich Transportunternehmen auseinandersetzen müssen. Teilweise ist es wichtig, den Datenverkehr im Auge zu behalten, damit Fahrer keine Anwendungen verwenden, die zu viel Datenverkehr verbrauchen (z.B. Youtube) und somit unerwünschte Kosten verursachen. Außerdem besteht die Gefahr, dass Anwendungen heruntergeladen werden, die dazu führen, dass die FMS-Software nicht optimal funktioniert oder der Speicher auf den Geräten voll wird. BYOD wird für Unternehmen mit relativ IT-kompatiblen Treibern empfohlen, die es gewohnt sind, Telefone und Tabletts zu
verwalten.

 

 

Eine Alternative zu BYOD könnte die Verwendung einer mobilen Lösung sein, die ”locked down” ist, d.h. bei der die Möglichkeit, externe Anwendungen herunterzuladen, eingeschränkt ist. Eine solche Lösung bietet Vehco mit Vision Mobile, einem Android-basierten Display mit Kamera und Modem, das auch außerhalb des Fahrzeugs eingesetzt werden kann. Das Tablett ist ”gesperrt”, um das Herunterladen von Anwendungen von Drittanbietern zu verhindern. Der Zweck besteht darin, die Kosten für Daten und das Risiko von unerwünschten Anwendungen, die auf das Gerät heruntergeladen werden, zu begrenzen.

 

 

 

Broschüren, Produktdokumentation, Bilder...

Nachricht an uns

Oder Feedback zu dieser Website

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.